veröffentlicht am 2. September 2018 in Grundlagen, Rezept von
Likör selber machen

Likör selber machen

Schnell & einfach zum eigenen Likör

Du musst nicht unbedingt Schnapsbrennen, um deinen eigenen Schnaps herzustellen. Likör selber machen kann eine tolle Alternative zum herkömmlichen Destillieren sein. Mit nur wenigen Grundzutaten kannst du schnell und vor allem einfach deinen eigenen Schnaps herstellen.

Aber was Likör ansetzen eigentlich bedeutet, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist der Unterschied zwischen Schnaps & Likör?

Der größte Unterschied liegt in der Herstellung. Während Schnaps ein reines Destillat ist, also mit einer Destille gebrannt wird, wird Likör einfach angesetzt.

Im Vergleich zu Schnaps hat Likör einen niedrigeren Alkoholgehalt. Der Alkoholgehalt eines Likörs liegt normalerweise zwischen 10-40%. Schnaps hat meistens über 40% Volumen Alkohol.

Schnaps ist auf Grund des Destillierens klar, wohingegen Likör auf Grund der zugesetzten Aromen unterschiedliche Farben hat.

Wie wird ein Likör angesetzt?

Beim Schnaps ansetzen verwendet man Alkohol, um die Aromen aus den Früchten zu ziehen.

Likör besteht grundsätzlich aus 2 Hauptzutaten:

  • Alkohol
  • Früchte, Öle, Pflanzen etc.

Welchen Alkohol du verwendest, hängt letztendlich davon ab, welcher Alkohol dir schmeckt und welche Früchte du verwendest. Es gibt Kombinationen die einfach besser zueinander passen als andere. Grundsätzlich ist es aber am besten wenn du einen Alkohol verwendest, der kaum einen Eigengeschmack hat. So stehen die Aromen der eingelegten Frucht im Vordergrund!

Perfekt harmonieren zum Beispiel:

  • Korn und Wodka für alle Beeren,
  • weißer Rum für Pflaumen und
  • Whiskey für Äpfel, Birnen oder Quitten.

Aber wichtig ist, dass du einfach alles mögliche ausprobierst. Lass deiner Kreativität einfach freien Lauf.

Gibt es ein Grundrezept für das Likör-Ansetzen?

Du wirst etliche Anleitungen im Internet finden. Und jeder der schon mal einen Likör angesezt hat, hat natürlich das beste Rezept.

Grundsätzlich kann man sagen, dass zusätzlicher Zucker für deinen Angesetzten eigentlich nicht notwendig ist. Aber auch hierbei ist es wieder eine Geschmackssache. Wenn du einen sehr süßen Likör magst, füge einfach ein wenig Zucker hinzu.

Einfach die Früchte, Kräuter etc. in ein großes Einmachglas zur Hälfte einfüllen und danach mit Alkohol auffüllen.

 

Jetzt brauchst du nur noch etwas Geduld. Letztendlich braucht es Zeit bis die Aromen aus den eingelegten Früchten in den Alkohol wandern.

Achte auf jeden Fall darauf, dass die Früchte die du verwendest gesäubert und nicht faul sind. Faulendes Obst würden deinen Ansatz unwiderruflich zerstören.

Lagere deinen Angesetzten bei Zimmertemperatur und stelle das Glas ab und zu in die Sonne. Nach rund 6 Wochen kannst du die Früchte entfernen und deinen Schnaps sofort trinken.

Fazit:

Likör selber machen, ist eine optimale Alternative für alle die nicht wirklich Destillieren möchten.

Falls du also schnell und einfach deinen eigenen Schnaps herstellen möchtest, ist das Ansetzen von Likör perfekt geeignet. Du brauchst nicht viel, außer Geduld!!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare