Schnaps selber machen – Gesetz

Gleich vorweg, ich bin kein Anwalt und daher sind meine hier angeführten rechtlichen Grundlagen kein Expertenwissen und muss daher gegebenenfalls mit einem Anwalt besprochen werden.

 

Das Branntweinmonopolgesetz besagt, dass die Spirituosenherstellung ausschließlich in Verschluss- bzw. Abfindungsbrennereien erfolgen darf. Also ist das Brennen von Schnaps eigentlich illegal. Aber nur eigentlich. Der Gesetzestext hat eine Lücke für private Brenner. Die Verwendung von Kleindestillen bis 0,5l, die ausschließlich zum privaten Zweck genutzt werden, sind erlaubt.

Änderungen ab 01.01.2018

Die gesetzliche vorgeschriebene Größe des Kesselvolumens wird von 0,5l auf 2l erhöht.