veröffentlicht am 19. Oktober 2018 in Grundlagen von

Was ist ein Gärspund?

Wenn du beginnst, dich mit dem Thema Schnapsbrennen auseinanderzusetzen, wirst du immer wieder Dinge hören oder lesen, die vielleicht im ersten Moment nicht ganz klar sind. Möglicherweise zählt auch der sogenannte Gärspund dazu, der gerne auch als Gährröhrchen bezeichnet wird.

Soviel mal vorweg – ja, du solltest die auf jeden Fall einen Gärspund zulegen. Warum und wieso erfährst du, wenn du weiterliest.

Aufgaben des Gärspunds?

Der Gärspund ist ein Teil deines Maische- oder Mostfasses und wird sehr häufig im Set angeboten. Hier unsere Setempfehlung –> Maischefass + Gärspund

Grundsätzlich ist es nicht anderes als der Verschluss deines Gärbehälters.

Er wird am Deckel des Fasses befestigt und hat überwiegend folgende Aufgabe: Er schottet die Maische von der Außenwelt ab (Sauerstoff, Fruchtfliegen etc.), stellt aber gleichzeitig sicher, dass die Gärgase austreten können.

Durch das Abschotten verhinderst du somit, dass unerwünschte Bakterien über die Luft oder Insekten in deine Maische gelangen und möglicherweise Fehlgärungen zur Folge haben.

 

Also nichts kommt rein, aber alles kann raus. So kann man ein Gärröhrchen mal simpel erklären… 🙂

 

Da sich während der Gärung eine Menge Gärgase bilden, ist es wichtig, dass diese auch raus kommen. Sonst gibt es ein böses erwachen :).

 

Hier siehst du sehr schön, wie das System funktioniert:

 

Das Wasser im Gärspund verhindert, dass etwas in die Maische gelangt, die Gärgase blubbern jedoch schön durch.

Vorteil des Gährröchen

Wie du im Video gesehen hast, blubbert das Wasser im Gährröhrchen gut sichtbar vor sich hin. Sollte es nicht mehr Blubbern ist dies ein eindeutiges Indiz, dass die Gärung deiner Maische abgeschlossen ist.

Speziell zu Beginn der Brennerkarriere ist man oft sehr unsicher, wenn es um das Bestimmen des Gärendes geht. Mit dem Gärspund ist dies sehr einfach zu erkennen.

 

Hier findest du unsere Empfehlung:

 


Möchtest du mehr über das Schnapsbrennen erfahren?

 

Hole dir jetzt unser erfolgreiches E-Book und lerne, wie du deinen eigenen Schnaps brennst.

Wir vermitteln dir pure Praxis!!

 


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare